Rezension zu „Kalmann“ von Joachim B. Schmidt

Ein Schweizer Autor in Norwegen – was schreibt der wohl?Joachim B. Schmidt schreibt über einen Außenseiter, der in ziemlicher Naivität in chaotische Verwicklungen hineingerät.Kalmann, ein geistig etwas zurückgebliebener, aber keineswegs …

Netter Titel – und das wars

Der elfte Thriller der erfolgreichen Reihe von Val McDermid, von der ich leider die ersten 10 Teile nicht gelesen habe, fängt enorm spannend an.Das wird sich aber ändern, zu langatmig …

Rezension zu „Nach Mattias“

Wie der Titel vermuten lässt, handelt es sich um eine Geschichte des Verlassenwerdens. Diesmal ist es ein abrupter und unwiderruflicher Abgang. Mattias, der eben noch ein neues Fahrrad bestellt hatte, …

Rezension zu „Diving deep“

„The deeper the Water the Uglier the Fish“ lautet der eigentliche Titel des Romans von Katya Apekina und so ungenau die Übersetzung des Titels ist, so wenig überzeugend erscheint mir …

Rezension zu Verratenes Land von Greg Iles

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, nie wieder Romane zu lesen, die 600 Seiten oder länger sind, gemäß Goethes Ausspruch: “Getretener Quark wird breit nicht stark“ und prompt bekomme ich Greg …